Kältestes „Sommer“-Wochenende jemals in Atlantic City

Sieht derzeit schlecht aus für Wärme-Freaks und Alarmisten! Bild: Joujou / pixelio.de

Cap Allon
Vorbemerkung des Übersetzers: Als reine Kurznachricht ist diese Meldung bereits im jüngsten Kältereport Nr. 12 erwähnt worden. Es folgen jedoch einige Hintergrundinformationen, weshalb dieser Beitrag hier vollständig übersetzt wird.
Ende Vorbemerkung

Im Südosten New Jerseys herrschten am Memorial-Day-Wochenende rekordverdächtig niedrige Temperaturen. Der Atlantic City International Airport verzeichnete sowohl am Samstag als auch am Sonntag die niedrigsten jemals gemessenen Tageshöchsttemperaturen.

Wie pressofatlanticcity.com berichtet, entsprachen die Höchsttemperaturen von 12 Grad während des „megteorologischen Sommeranfangs“ den mittleren Werten für März und waren die kältesten, die in Wetterbüchern seit 1943 aufgezeichnet worden waren.

In der S. Farley Marina in Atlantic City [einem Freizeitzentrum] wurden am Samstag und Sonntag Tageshöchstwerte von nur 13 Grad gemessen.

Am Sonntag war auch ein neuer Tiefstwert aufgetreten in einer Reihe, die in der Marina bis ins Jahr 1874 zurückreicht.

Millville brach auch einen Rekord für die niedrigste Maximaltemperatur am Sonntag – das Thermometer kletterte auf nur 11 Grad.

Nach Recherchen von The Press of Atlantic City war es das kühlste Samstag- und Sonntagswochenende während der „Sommer“-Saison – die vom Freitag vor dem frühestmöglichen Memorial Day, dem 22. Mai, bis zum spätestmöglichen Labor Day, dem 7. September, für A.C. Airport und Millville reicht.

In den Vereinigten Staaten hat das Jahr bisher insgesamt 19.510 neue tägliche KÄLTE-Rekorde im Vergleich zu nur 15.291 für HITZE-Rekorde geliefert – und das laut den Alarmisten der NOAA mit ihrer Historie der Datenmanipulation.

Außerdem sind insgesamt 921 monatliche KÄLTE-Rekorde gefallen gegenüber nur 365 für die HITZE.

Und noch bezeichnender ist, dass in diesem Jahr insgesamt 222 KÄLTE-Rekorde gefallen sind, gegenüber nur einem für WÄRME.

Die leichte Erwärmung, die in den letzten Jahrzehnten beobachtet wurde, kann auf die hohe Sonnenaktivität zurückgeführt werden.

In den letzten Jahren ist die Sonnenaktivität jedoch (relativ) stark zurückgegangen, und jetzt, nach einer Verzögerung von etwa zehn Jahren, reagieren die globalen Temperaturen darauf.

Alle offiziellen Datensätze greifen die starke Abkühlung auf, die seit 2016 beobachtet wurde, denn im Gegensatz zur AGW-Theorie ist dies keine Fantasie, und wir können getrost reale Beobachtungen verwenden, um eine Abkühlung des Planeten zu unterstützen – es sind keine peinlichen, unlogischen Erklärungen notwendig.

Trends ändern sich (sorry IPCC).

Das Klima ist zyklisch, niemals linear (such dir ein anderes Steckenpferd, Greta).

Und es wird jetzt immer schwieriger für die Regierungsbehörden, die sich verstärkende globale Abkühlung zu verbergen/zu erklären. Die NOAA und die NASA haben alle Tricks der Datenfälschung, des Ignorierens von UHI und der Rosinenpickerei angewandt, die sie haben, aber ihre globalen Temperaturdaten zeigen immer noch eine deutliche ABKÜHLUNG.

Die beiden Diagramme unten zeigen den berechneten linearen jährlichen globalen Temperaturtrend für die letzten 5, 10, 20, 30, 50, 70 oder 100 Jahre, mit freundlicher Genehmigung von climate4you.com.

Das erste Diagramm zeigt die Satelliten-Temperaturtrends für die am häufigsten zitierten UAH- und RSS-Datensätze:

Diagramm, das den jüngsten linearen jährlichen globalen Temperaturtrend über 5, 10, 20 und 30 Jahre zeigt, berechnet als Steigung der linearen Regressionslinie durch die Datenpunkte, für zwei satellitenbasierte Temperaturschätzungen (UAH MSU und RSS MSU). Letzter in die Analyse einbezogener Monat: Januar 2021.

Die zweite Grafik zeigt die Oberflächentemperaturaufzeichnung für GISS, NCDC und HadCRUT4:

Diagramm, das den letzten linearen jährlichen globalen Temperaturtrend über 5, 10, 20, 30, 50, 70 und 100 Jahre zeigt, berechnet als Steigung der linearen Regressionslinie durch die Datenpunkte, für drei oberflächenbasierte Temperaturschätzungen (HadCRUT4 und GISS + NCDC). Letzter in die Analyse einbezogener Monat: Januar 2021.

Beachten Sie den starken Abkühlungstrend, der von allen fünf Datensätzen in den letzten fünf Jahren beobachtet wurde.

Beachten Sie auch den Unterschied zwischen satelliten- und oberflächenbasierten Temperaturen, wobei die zuverlässigeren Satelliten einen größeren Temperaturrückgang anzeigen.

Das Diagramm unten zeigt den für die letzten 5 Jahre berechneten Trend:


Eindeutig ist erkennbar, dass die mittlere Temperatur der Erde während der letzten paar Monate im Sinkflug begriffen ist.

Weitere Details gibt es hier.

Link: https://electroverse.net/coldest-summer-weekend-on-record-in-atlantic-city/

Übersetzt von Chris Frey EIKE

image_pdfimage_print

5 Kommentare

  1. Nun sind es ein paar warme Tage – hurra, doch Klimawandel. Es ist schon grausam, wie impertinent die Dogmen vertreten werden und das dann noch behauptet wird, die anderen verbreiten Fake News, obwohl man selbst völlig faktenfrei plappert. Aber psychologisch ist das alles gut durchdacht – egal ob Klima oder „Pandemie“. Selbst durchaus kritische Geister meinen, es würde schon wärmer werden. Wenn ich dann argumentiere, dass es sehr leicht ist, die Wahrnehmung zu manipulieren – z.B wenn die Medien wie derzeit rund um die Uhr ständig ein und dasselbe propagieren, die meisten Menschen dann diese Propaganda doch irgendwie übernehmen. Schon alleine durch den Sprachgebrauch „durch Corona“, also durch die normalen Grippewellen (die in den letzten beiden Jahren ziemlich harmlos verliefen), wird im Hirn vernetzt, dass es a) eine Pandemie Corona gibt und b) dass die Pandemie an allen Folgen Schuld ist. Das passiert ganz automatisch und ist in der Psychologie gut untersucht. Deswegen macht man es ja. Und so kann man auch durch die permanente Beschallung „Klimawandel“ normale Vorgänge in ein Drama wandeln.

    • „Schon alleine durch den Sprachgebrauch „durch Corona“, also durch die normalen Grippewellen (die in den letzten beiden Jahren ziemlich harmlos verliefen), wird im Hirn vernetzt, dass es a) eine Pandemie Corona gibt und b) dass die Pandemie an allen Folgen Schuld ist.“

       

      Ja!

      Darum heißt es ja:

       

      intelligent, aber dumm!

  2. + + + A C H T Z I G  Prozent weniger von „meinem“ EIS-Pulver der FLIEGEREI in 10 KM Höhe (zuletzt mind. „300“ Mio. To./p.a.) genau seit Corona-Lockdown im Mai ´20 – WIRKUNG sehr schön auf letzter Grafik zu erkennen – und wer die Temp.-Entwicklung seit 1980 der TROPO und STRATO (gegenläufig erwärmt und abgekühlt) „studieren“ will, guckt mal bei „remss.com“ vorbei !?! – „korreliert“ aber sowas von „eindeutig“ mit der LuftFahrt-Entwicklung ?!?   😉

  3. „Das Klima ist zyklisch, niemals linear (such dir ein anderes Steckenpferd, Greta).“ Da ist was dran und mal schaun wie es weiter geht… Aber die Klimaaktivisten werden es schon richten: Viertwärmstes statt drittwärmsten Jahr seit annodazumal, oder so ähnlich, lässt sich immer noch verkaufen. Trotzdem ist es interessant, wieviel Wetter es noch gibt außer Hitzerekorde ohne Ende – wie es die Klimaaktivisten stets behaupten. Und nicht vergessen: Früher hat man über das Wetter beschimpft, heute beklagt man den Klimawandel. Nur letzteres kommt uns unglaublich teuer. Aber wir sind ja ein reiches Land…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Wir freuen uns über Ihren Kommentar, bitten aber folgende Regeln zu beachten:

  1. Bitte geben Sie Ihren Namen an (Benutzerprofil) - Kommentare "von anonym" werden gelöscht.
  2. Vermeiden Sie Allgemeinplätze, Beleidigungen oder Fäkal- Sprache, es sei denn, dass sie in einem notwendigen Zitat enthalten oder für die Anmerkung wichtig sind. Vermeiden Sie Schmähreden, andauernde Wiederholungen und jede Form von Mißachtung von Gegnern. Auch lange Präsentationen von Amateur-Theorien bitten wir zu vermeiden.
  3. Bleiben Sie beim Thema des zu kommentierenden Beitrags. Gehen Sie in Diskussionen mit Bloggern anderer Meinung auf deren Argumente ein und weichen Sie nicht durch Eröffnen laufend neuer Themen aus. Beschränken Sie sich auf eine zumutbare Anzahl von Kommentaren pro Zeit. Versuchte Majorisierung unseres Kommentarblogs, wie z.B. durch extrem häufiges Posten, permanente Wiederholungen etc. (Forentrolle) wird von uns mit Sperren beantwortet.
  4. Sie können anderer Meinung sein, aber vermeiden Sie persönliche Angriffe.
  5. Drohungen werden ernst genommen und ggf. an die Strafverfolgungsbehörden weitergegeben.
  6. Spam und Werbung sind im Kommentarbereich nicht erlaubt.

Diese Richtlinien sind sehr allgemein und können nicht jede mögliche Situation abdecken. Nehmen Sie deshalb bitte nicht an, dass das EIKE Management mit Ihnen übereinstimmt oder sonst Ihre Anmerkungen gutheißt. Wir behalten uns jederzeit das Recht vor, Anmerkungen zu filtern oder zu löschen oder zu bestreiten und dies ganz allein nach unserem Gutdünken. Wenn Sie finden, dass Ihre Anmerkung unpassend gefiltert wurde, schicken Sie uns bitte eine Mail über "Kontakt"

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.